PhD Student

Juliana Roost Basel

Sprachkontakt in den gallischen und germanischen Inschriften an der Peripherie lateinischer Epigraphik

ErstbetreuerProf. Dr. Rudolf Wachter
ZweitbetreuerProf. Dr. Karin Stüber
DisziplinLinguistik
Beginn Promotion02/2015
Statusin Bearbeitung

Mein Projekt beschäftigt sich mit einem Korpus aus Runeninschriften im älteren Futhark und gallischen Inschriften in lateinischer Schrift, Inschriften an der geographischen und kulturellen Peripherie der lateinischen Epigraphik. Die Inschriften werden in Hinblick auf ihr Genre analysiert. Dies ermöglicht einen Vergleich der Inschriften desselben Typs über Sprachgrenzen hinaus. Durch den Fokus auf Sprachkontakt soll identifiziert werden, wie bestimmte Arten des Sprach- und Schriftgebrauchs sich ausgebreitet haben, während andere auf eine Sprachgemeinschaft beschränkt bleiben.

SprachenGallisch, Germanisch
ForschungsrichtungenHistorische Soziolinguistik, Sprachkontakt, Epigraphik

Kontakt

Emailjuliana.roost@unibas.ch
Raum308
AdressePetersgraben 51
Basel
Homepagehttps://unibas.academia.edu/JulianaRoost



News

aktuell in Basel und Freiburg anwesende Gastwissenschaftler

aktuelle Informationen

Scholarships

    PhD Scholarships Hermann Paul Scholarships in Linguistics 2018

    Currently, we offer one full PhD scholarship in Basel. For more information, check this link.

    PhD Scholarships Hermann Paul Scholarships in Linguistics 2017

    The Hermann Paul Scholarships in Linguistics 2017 in Basel went to Robert Reinecke and Valentina Saccone. Congratulations!

    PhD Scholarship Promotionskolleg Empirische Linguistik (PEL) 2014

    The PEL scholarship 2014 went to Hanna Thiele. Congratulations!

Upcoming Events