PhD Student

María Alba Niño Freiburg

Multilingüismo interconectado
Mezcla, cambio y selección entre asturiano y castellano en la red

ErstbetreuerProf. Dr. Rolf Kailuweit
ZweitbetreuerProf. Titular Ramón De Andrés Díaz
DisziplinRomanistik
Beginn Promotion10/2006
Statusin Bearbeitung

Das Ziel dieses Projektes ist es die aktuelle Sprachkontaktsituation zwischen Spanisch und Asturisch, einer Minderheitensprache aus Nordspanien, im Internet darzustellen. Die Sprachphänomene werden anhand eines auf Diskussionsforen und Message Boards basierten Korpus recherchiert. Dabei wird, soweit möglich, die Methodologie der Diskurs- und Konversationsanalyse angewandt. Die Arbeit unterteilt sich in zwei Blöcke. Im ersten Teil werden die bilingualen Posts untersucht, um die grammatikalische Struktur der gemischten Varietät "Amestáu" zu bestimmen. Diese wird dann mit sprachlichen und schriftlichen Beispielmustern verglichen. Die strukturelle Analyse soll der Interpretation des strategischen Sprachgebrauchs (durch Code-Switching und Sprachauswahl) im zweiten Teil dienen. Dafür werden unterschiedliche kommunikative Funktionen zu den Sprachvarietäteten in den Online-Interaktionen zugeordnet. Die digitalen Daten zeigen, wie Asturisch, Amestáu und Spanisch für die Erfindung lokaler Figuren, für das Einnehmen politischer Meinungen oder auch "nur" für das reine kreative Wortspiel benutzt werden. Diese Fälle zeigen, dass die Möglichkeit der Sprachauswahl zwischen Minderheits- und Mehrheitssprache nicht immer die erwartete soziale Diglossie widerspiegelt. Die Sprachauswahl erweist sich in ihrer Anwendung auch als eine expressive Strategie, mit der die Benutzer reichere Bedeutungskreationen schaffen können. In diesem Sinne unterstreichen die vernetzten multilingualen Anwendungen die fließende Beziehung zwischen Sprachen und Benutzer. Darüber hinaus werden in dieser Arbeit die von den spezifischen Eigenschaften der Computer-vermittelten Kommunikation verursachten Effekte bezüglich Sprachkontakt und Sprachauswahl beobachtet.


Kontakt

Emailmaria.alba.nino@googlemail.com



News

Die neue Forschungsgruppe CLiMR (Cognition, language & interaction with machines Research Group) in Basel stellt sich vor. Interessiert mitzumachen? Get in touch here!

Hermann-Paul-Preis für herausragende Dissertationen

Wir freuen uns ab diesem Winter den Hermann-Paul-Preis für herausragende Dissertationen jährlich verleihen zu können. 
Weitere Informationen finden Sie hier.

Gastwissenschaftler

Scholarships

PhD Scholarships Hermann Paul Scholarships in Linguistics 2018

Currently, the selection process of the scholarship is running.

PhD Scholarships Hermann Paul Scholarships in Linguistics 2017

The Hermann Paul Scholarships in Linguistics 2017 in Basel went to Robert Reinecke and Valentina Saccone. Congratulations!

PhD Scholarship Promotionskolleg Empirische Linguistik (PEL) 2014

The PEL scholarship 2014 went to Hanna Thiele. Congratulations!

Upcoming Events

8. August 2018, 9:00 Uhr
Kursprogramm: Überfachliche Kompetenzen HS 18

10.-11. September 2018
"Problemi di scrittura. Scuola, università, rete" (Workshop)

Newsletter

Forschen
über
Ausbildungsstufen
und
Grenzen
hinweg