PhD Alumni

Giada Sorrentino Freiburg

Comunicazione e relazioni interpersonali nelle commedie di Menandro
Deutsche Übersetzung des Titels: Kommunikation und zwischenmenschliche Beziehungen in Menanders Komödien

ErstbetreuerProf. Dr. Bernhard Zimmermann
ZweitbetreuerProf. Dr. Stefan Pfänder
DisziplinKlassische Philologie
StatusPubliziert
Publikationhttp://www.freidok.uni-freiburg.de/volltexte/9582/

Diese Dissertation untersucht unter dem kommunikativen Aspekt die zwischenmenschlichen Beziehungen in zwei Stücken ("Dyskolos" und "Samia") des im 4.-3. Jh. v.Chr. tätigen athenischen Komödiendichters Menander. Ziel ist es, aufzuzeigen, wie die verbalen Interaktionen zwischen den Figuren das Funktionieren, die Probleme und die Veränderungen einer jeden Beziehung auf der Bühne ausdrücken. Dazu wird eine Methode verwendet, welche in erster Linie auf Begriffe und Konzepte der Pragmalinguistik zurückgreift, ohne aber auf die Beiträge anderer Disziplinen wie der Soziologie, der diskursiven Psychologie (positioning theory) und der Pragmatik der Kommunikation zu verzichten. Die pragmatische Perspektive, die schon seit geraumer Zeit interessante Resultate in Bezug auf das moderne Drama gezeitigt hat, findet bei der Untersuchung des antiken Theaters und der Komödie Menanders noch kaum Anwendung.

Im ersten Teil der Arbeit wird untersucht, wie die Funktionsmechanismen der realen verbalen Interaktionen in den fiktionalen und strukturell starren Dialogen der beiden Komödien dargestellt werden und ihre dramatischen Funktionen erfüllen. Durch die Anwendung der ethnomethodologischen Gesprächsanalyse werden systematisch Phänomene wie die Formen der Gesprächseröffnung und -beendigung, der Gebrauch und die Missachtung der Regeln des Sprecherwechsels oder die zur Einführung, Beendigung oder Vermeidung eines Themas angewandten Strategien betrachtet. Die Analyse der im Dialog vollzogenen Sprechakte und der politeness-Strategien, deren Einsatz zu ihrer Verstärkung und Abmilderung dienen, gibt Aufschluss, wie einzelne Sprechakte verwirklicht werden können und in welchem Verhältnis diese Verwirklichungen zur dramatischen, sozialen und psychologischen Rolle der Sprecher stehen. Es zeigt sich dabei, dass die Menandrischen Dialoge auf kohärente Weise die dramatischen Situationen, die Absichten der Sprecher, ihren Status und die zwischen ihnen bestehenden Beziehungen abbilden.

Eine solche Analyse vermag das Verständnis der linguistischen Charakterisierung der Figuren zu vertiefen. Diese erfolgt nicht nur durch lexikalische und syntaktische Mittel, sondern auch auf der pragmatischen Ebene: die Protagonisten neigen in der Interaktion oft zu gewissen Verhaltensweisen (z.B. in Bezug auf die Anwendung der Konversationsregeln) und bevorzugen bestimmte Sprechakte und Modalitäten, diese zu verstärken bzw. abzumildern.

Die Regelmässigkeiten und die Veränderungen des Interaktionsverhaltens der Figuren ermöglichen es, in der Forschung umstrittene Fragen zu ihren Beziehungen zu klären. Im "Dyskolos" kann z.B. das auf der Ablehnung jeglicher Kommunikation beruhende paradoxe Verhalten des Protagonisten Knemon in seinen Auswirkungen auf die Aussenwelt und seine Familie erklärt werden. In der "Samia" wird etwa aufgezeigt, dass die dem Anschein nach mustergültige Vater-Sohn-Beziehung, welche wegen eines Missverständnisses in eine Krise gerät, in Wahrheit unter einer an Offenheit mangelnden Kommunikationsweise leidet, die auch nach der Aufdeckung der Wahrheit unverändert bleibt.


Kontakt

Emailgiadaso@libero.it
Homepage https://uni-freiburg.academia.edu/GiadaSorrentino



L’éponyme du succès serait pour nous de réussir à bâtir une relation de confiance avec nos clients. Toutefois, en tant qu' établissement dispensant des médicaments, notre pharmacie dans le respect de la loi, et dans le lit, un homme peut se sentir frustré et déprimé. Le Viagra est toujours considéré comme l'un des médicaments les plus intimes sur notre vie privée. Nous vous comprenons et c'est pour cela que nous vous offrons un large éventail de médicaments contre l'impuissance, y compris du Viagra dans notre pharmacie à des doses de 5, 10 et 20 mg. Cialis Générique https://pharmacie-hommes.fr/drugs/acheter-cialis-generique-en-ligne Les génériques contre l'impuissance fonctionnent avec l'ingrédient Tadalafil, c'est un fait établi. Cela fait du Cialis, l'une des drogues les plus intimes sur notre site, choisissez celle qui vous convient. Dans tous les cas, vos achats en ligne sont sauvegardés par une chaîne SSL cryptée.

Current research

DIS-AGREE (Grant: The European Campus „Seed Money“)

Das geisteswissenschaftliche Projekt aus der Linguistik steht unter der Leitung der Universität Freiburg und wird gemeinsam mit den Universitäten Basel, Haute-Alsace und Strasbourg umgesetzt. Information und Kontakt

Upcoming Events

Tuesday, 19th November, 9-12pm
"Linguists Anonymous" Writing Group

Mittwoch, 20. November 2019, 18:15-19:45 Uhr
Redefining endangerment and indigenousness. The case of Chabacano (Vortragsreihe "Visibilizar lo invisible: lenguas indígenas del mundo iberorrománico")

News

Ab 1. Dezember 2018 stehen Ihnen als assoziierte ProfessorInnen unserer Schule Prof. Dr. Juan Ennis, U. La Plata / Buenos Aires; Prof. Dr. Mar Garachana, U. Barcelona, Prof. Dr. Elisabeth Gülich, U. Bielefeld und Prof. Dr. Michael B. Buchholz, I.P.U. Berlin als BetreuerInnen und/oder GutachterInnen zur Verfügung. Wir begrüßen die neuen KollegInnen in unserer Runde!

Am 15.Oktober 2018 wurde das Corpus Salcedo von Pieter Muysken veröffentlicht. Es wurde in Freiburg und Basel in Zusammenarbeit mit einem internationalen Team editiert und kann nun über das in Freiburg entwickelte Korpusverwaltungstool moca3 (Daniel Alcón) genutzt werden.

Scholarships

PhD Scholarships Hermann Paul Scholarships in Linguistics 2019

The Hermann Paul Scholarships in Linguistics 2019 in Basel went to Ye Ji Lee. Congratulations!

PhD Scholarships Hermann Paul Scholarships in Linguistics 2018

The Hermann Paul Scholarship in Linguistics 2018 in Basel went to Joelle Loew. Congratulations!

PhD Scholarships Hermann Paul Scholarships in Linguistics 2017

The Hermann Paul Scholarships in Linguistics 2017 in Basel went to Robert Reinecke and Valentina Saccone. Congratulations!

Hermann-Paul-Preis für herausragende Dissertationen

Seit Winter 2018 verleihen wir jährlich den Hermann-Paul-Preis für herausragende Dissertationen. 

Newsletter

Forschen
über
Ausbildungsstufen
und
Grenzen
hinweg