PhD Alumni

Lisann Künkel Freiburg

Linking von Niederschlagsverben
Aktionsart, Subjekte und Inakkusativität

ErstbetreuerProf. Dr. Rolf Kailuweit
ZweitbetreuerProf. Dr. Daniel Jacob
DisziplinRomanistik
StatusVerteidigt

Ziel meines Dissertationsprojekts ist eine Beschreibung des Linkingverhaltens französischer und spanischer Niederschlagsverben. Dazu untersuche ich zunächst ihre Aktionsart, anschließend ihre Subjekte und als drittes ihr Inakkusativitätsverhalten, da sich diese drei Aspekte auf das Linkingverhalten von Verben auswirken. Die Erkenntnisse werden im vierte Kapitel in einer Beschreibung des Linkingverhaltens zusammengeführt.
Die Untersuchung der Aktionsart zeigt, dass Niederschlagsverben Aktivitäten beschreiben, aber dabei keineswegs mit typischen Aktivitäten wie "laufen" oder "springen" gleichgesetzt werden können. In Bezug auf die Subjekte ergibt sich, dass Niederschlagsverben eine große Vielfalt an Subjekten zulassen, und sowohl semantische als auch syntaktische Differenzen zwischen den Subjekten existieren. Diese wirken sich direkt auf das Inakkusativitätsverhalten aus, was dazu führt, dass Niederschlagsverben ein konstruktionsabhängiges Inakkusativitätsverhalten zeigen. Insbesondere ergeben sich auch Unterschiede zwischen dem Französischen und dem Spanischen, weil nur das Französische Expletivpronomen zulässt und dadurch eine größere Vielfalt an Konstruktionen ermöglicht als das Spanische. Diese Vielfalt wirkt sich auf die Beschreibung des Linkingprozesses aus, der entsprechend im Französischen komplexer ist als im Spanischen.
Die Datengrundlage bilden Sätze aus dem französischen Corpus FRANTEXT und spanische aus dem Corpus CREA. Einen vorgegebenen theoretischen Rahmen gibt es nicht, weil das Ziel eine Beschreibung des Materials ist, sodass der Bezug auf eine Theorie eine Einschränkung darstellen würde. Für einzelne Aspekte wird jedoch u.a. auf die Generative Grammatik (Chomsky 1995, Burzio 1986) und auf die Role and Reference Grammar (Van Valin und LaPolla 1997, Van Valin 2005, Bentley 2005, 2006, Kailuweit 2005, 2013) zurückgegriffen.


Kontakt

Emaillisann.kuenkel@hpsl.uni-freiburg.de

Curriculum Vitae

seit 08/2016: Referendariat an der Kant Gemeinschaftsschule in Reinfeld (Schleswig-Holstein)
03-10/2014: Lehrauftrag am Romanischen Seminar, Freiburg
11/2013: Vortrag beim KonferenzLE, Tübingen
08/2013: Vortrag auf der Role and Reference Grammar Konferenz, Freiburg
07/2013 bis 06/2016: Promotionsstipendium der HPSL in Freiburg
09/2009 bis 07/2010: Erasmusstipendium für Studium an der Universidade de Santiago de Compostela (Spanien)
10/2007 bis 04/2013: Lehramtsstudium Mathematik und Spanisch, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg
2007: Abitur am Gymnasium Hittfeld (Niedersachsen)




L’éponyme du succès serait pour nous de réussir à bâtir une relation de confiance avec nos clients. Toutefois, en tant qu' établissement dispensant des médicaments, notre pharmacie dans le respect de la loi, et dans le lit, un homme peut se sentir frustré et déprimé. Le Viagra est toujours considéré comme l'un des médicaments les plus intimes sur notre vie privée. Nous vous comprenons et c'est pour cela que nous vous offrons un large éventail de médicaments contre l'impuissance, y compris du Viagra dans notre pharmacie à des doses de 5, 10 et 20 mg. Cialis Générique https://pharmacie-hommes.fr/drugs/acheter-cialis-generique-en-ligne Les génériques contre l'impuissance fonctionnent avec l'ingrédient Tadalafil, c'est un fait établi. Cela fait du Cialis, l'une des drogues les plus intimes sur notre site, choisissez celle qui vous convient. Dans tous les cas, vos achats en ligne sont sauvegardés par une chaîne SSL cryptée.

Current research

DIS-AGREE (Grant: The European Campus „Seed Money“)

Das geisteswissenschaftliche Projekt aus der Linguistik steht unter der Leitung der Universität Freiburg und wird gemeinsam mit den Universitäten Basel, Haute-Alsace und Strasbourg umgesetzt. Information und Kontakt

Upcoming Events

Montag, 18. November 12 Uhr c.t.
Sprachwissenschaftliche Perspektiven zu Comparative Area Studies (Lunch Lecture)

Tuesday, 19th November, 9-12pm
"Linguists Anonymous" Writing Group

News

Ab 1. Dezember 2018 stehen Ihnen als assoziierte ProfessorInnen unserer Schule Prof. Dr. Juan Ennis, U. La Plata / Buenos Aires; Prof. Dr. Mar Garachana, U. Barcelona, Prof. Dr. Elisabeth Gülich, U. Bielefeld und Prof. Dr. Michael B. Buchholz, I.P.U. Berlin als BetreuerInnen und/oder GutachterInnen zur Verfügung. Wir begrüßen die neuen KollegInnen in unserer Runde!

Am 15.Oktober 2018 wurde das Corpus Salcedo von Pieter Muysken veröffentlicht. Es wurde in Freiburg und Basel in Zusammenarbeit mit einem internationalen Team editiert und kann nun über das in Freiburg entwickelte Korpusverwaltungstool moca3 (Daniel Alcón) genutzt werden.

Scholarships

PhD Scholarships Hermann Paul Scholarships in Linguistics 2019

The Hermann Paul Scholarships in Linguistics 2019 in Basel went to Ye Ji Lee. Congratulations!

PhD Scholarships Hermann Paul Scholarships in Linguistics 2018

The Hermann Paul Scholarship in Linguistics 2018 in Basel went to Joelle Loew. Congratulations!

PhD Scholarships Hermann Paul Scholarships in Linguistics 2017

The Hermann Paul Scholarships in Linguistics 2017 in Basel went to Robert Reinecke and Valentina Saccone. Congratulations!

Hermann-Paul-Preis für herausragende Dissertationen

Seit Winter 2018 verleihen wir jährlich den Hermann-Paul-Preis für herausragende Dissertationen. 

Newsletter

Forschen
über
Ausbildungsstufen
und
Grenzen
hinweg