PhD Alumni

Evghenia Goltsev Freiburg

Native Perception and Evaluation of Different Error Types and Frequencies

ErstbetreuerProf. Dr. Juliane Besters-Dilger
ZweitbetreuerProf. Dr. Petra Gretsch (PH Freiburg)
DisziplinSlavistik
StatusVerteidigt

In meiner Studie geht es um die Untersuchung dessen, wie Muttersprachler im Deutschen fehlerhafte Äußerungen fortgeschrittener DAF-Lerner mit der Erstsprache Russisch wahrnehmen und beurteilen. Fokussiert werden dabei v.a. die Faktoren Verständlichkeit und Akzeptanz der Abweichungen.
Die zentrale Frage der Untersuchung lautet: Ist die Frequenz der Modifikationen unabhängig von ihrer Beschaffenheit der primäre Auslöser negativer Bewertungen (Albrechtsen et al. 1980) oder sind es v.a. bestimmte Abweichungsarten, wie u.a. phonetisch/phonologische oder morpho-syntaktische Fehler (Young 2010; Ensz 1982; Gynan 1985)? Dabei soll die Möglichkeit der Interaktion dieser und anderer Aspekte ebenfalls berücksichtigt werden.
Ebenso beachtet werden soll die Rolle individueller Variablen Geschlecht, Alter und Bildungshintergrund für die Bewertung der fehlerhaften Äußerungen. Die Relevanz des ersten Faktors soll sowohl hinsichtlich sowohl der zu beurteilenden Gruppe, als auch der bewertenden Muttersprachler überprüft werden (Hellwig-Fabian 2007).


Kontakt

Emailevghenia.goltsev@frequenz.uni-freiburg.de

Curriculum Vitae

EDUCATION and PROFESSIONAL EXPERIENCE:
- Since 10/2012: Doctoral student in Slavic Linguistics, Research Training Group "Frequency effects in language" DFG 1624, Albert-Ludwig University of Freiburg
- 01/2012 - 09/2012: Research assistant, LiMA, University of Hamburg
- 09/2011: First State Examination (erstes Staatsexamen) in Teaching; Subjects: Education Science, Russian, History, University of Hamburg
- 04/2010-09/2011: Student assistant, LiMA, University of Hamburg
- 06/2009-01/2011: Student assistant, Department of applied linguistics
- 09/2007-03/2009: Tutorial Introduction into Linguistics, Department of Slavic Languages and Literatures

TEACHING:
- 05/2008 - 09/2012: Teacher, Comprehensive School GSB, Hamburg
- 09/2008 - 01/2010: Teacher, Secondary School GOLD, Hamburg
- 10/2011 - 09/2012: Lectureship, Russian Grammar for Advanced Nonnative Learners; Advanced Training Course for Native Speakers of Russian: Reading and Writing, Department of Slavic Languages and Literatures, University of Hamburg
-10/2013- 3/2014: Lectureship, Language Diversity in Germany and Russia and how it is perceived (Bachelor Level Course), University of Freiburg
-10/2014- 3/2015: Lectureship, Error analysis, Exercise Course, University of Education Freiburg.
-11/2014 Hands-on Introduction into Statistics with R

TALKS and PRESENTATIONS:
09/2012:
- Verbal categories in bilingual Russian acquisition, Polyslav, University of Zurich
- Bedeutung von Herkunftssprachen für den Lernerfolg im heterogenen Russischunterricht, 4. GMF-Bundeskongress (Lernerautonomie im Fremdsprachenunterricht: Kompetenzorientierung, Differenzierung und Handlungsorientierung), University of Duisburg-Essen
- Nekotorye aspekty integratsii russkikh migrantov v Gamburge, Russian within the family, University of Helsinki

04/2013
- Reactions to Different Types and Frequencies of Errors in Non-native German. University of Freiburg (Workshop Organisation)
- DAF-Fehler russischsprachiger Lerner und ihre Bewertung seitens deutscher Muttersprachler. University of Freiburg
06/13
- Tipy i castotnosti oshibok i ikh vosprijatie. University of Prague
09/13
-Wahrnehmung unterschiedlicher Fehlertypen- und Frequenzen. Eine DaZ-Studie. University of Freiburg
- Perception and Judgment of Different Types and Frequencies of Errors in Non-native German. Poster an the 4th summer school on "Speech Production and Perception" Aix-en-Provence

03/2014
- Aspect and Tense Errors in the Production and Perception of Bilinguals. University of Moskow
04/2014
-"Das mag und verstehe ich nicht". Eine Studie zur Wahrnehmung und Bewertung von russischen DaZ-Fehlern und ihren Frequenzen. Guest lecture. University of Hamburg
05/2014
- Methodological Aspects of the Error Perception Assessment. University of Freiburg (Workshop Organisation)
07/14
- Issledovanie vosprijatija oshibok. Metodika i predvaritel'nye rezul'taty. University of Freiburg
- Native Perception and Evaluation of Different Error Types and Frequencies. A Study of Non-native German.Poster. University of Tübingen




L’éponyme du succès serait pour nous de réussir à bâtir une relation de confiance avec nos clients. Toutefois, en tant qu' établissement dispensant des médicaments, notre pharmacie dans le respect de la loi, et dans le lit, un homme peut se sentir frustré et déprimé. Le Viagra est toujours considéré comme l'un des médicaments les plus intimes sur notre vie privée. Nous vous comprenons et c'est pour cela que nous vous offrons un large éventail de médicaments contre l'impuissance, y compris du Viagra dans notre pharmacie à des doses de 5, 10 et 20 mg. Cialis Générique https://pharmacie-hommes.fr/drugs/acheter-cialis-generique-en-ligne Les génériques contre l'impuissance fonctionnent avec l'ingrédient Tadalafil, c'est un fait établi. Cela fait du Cialis, l'une des drogues les plus intimes sur notre site, choisissez celle qui vous convient. Dans tous les cas, vos achats en ligne sont sauvegardés par une chaîne SSL cryptée.

Current research

DIS-AGREE (Grant: The European Campus „Seed Money“)

Das geisteswissenschaftliche Projekt aus der Linguistik steht unter der Leitung der Universität Freiburg und wird gemeinsam mit den Universitäten Basel, Haute-Alsace und Strasbourg umgesetzt. Information und Kontakt

Upcoming Events

Montag, 18. November 12 Uhr c.t.
Sprachwissenschaftliche Perspektiven zu Comparative Area Studies (Lunch Lecture)

Tuesday, 19th November, 9-12pm
"Linguists Anonymous" Writing Group

News

Ab 1. Dezember 2018 stehen Ihnen als assoziierte ProfessorInnen unserer Schule Prof. Dr. Juan Ennis, U. La Plata / Buenos Aires; Prof. Dr. Mar Garachana, U. Barcelona, Prof. Dr. Elisabeth Gülich, U. Bielefeld und Prof. Dr. Michael B. Buchholz, I.P.U. Berlin als BetreuerInnen und/oder GutachterInnen zur Verfügung. Wir begrüßen die neuen KollegInnen in unserer Runde!

Am 15.Oktober 2018 wurde das Corpus Salcedo von Pieter Muysken veröffentlicht. Es wurde in Freiburg und Basel in Zusammenarbeit mit einem internationalen Team editiert und kann nun über das in Freiburg entwickelte Korpusverwaltungstool moca3 (Daniel Alcón) genutzt werden.

Scholarships

PhD Scholarships Hermann Paul Scholarships in Linguistics 2019

The Hermann Paul Scholarships in Linguistics 2019 in Basel went to Ye Ji Lee. Congratulations!

PhD Scholarships Hermann Paul Scholarships in Linguistics 2018

The Hermann Paul Scholarship in Linguistics 2018 in Basel went to Joelle Loew. Congratulations!

PhD Scholarships Hermann Paul Scholarships in Linguistics 2017

The Hermann Paul Scholarships in Linguistics 2017 in Basel went to Robert Reinecke and Valentina Saccone. Congratulations!

Hermann-Paul-Preis für herausragende Dissertationen

Seit Winter 2018 verleihen wir jährlich den Hermann-Paul-Preis für herausragende Dissertationen. 

Newsletter

Forschen
über
Ausbildungsstufen
und
Grenzen
hinweg