PhD Student

Andrianna Schimon Freiburg

Russinisch als Staatsgrenzen überschreitende Minderheitensprache: Dynamische Prozesse

ErstbetreuerProf. Dr. Achim Rabus
DisziplinSlavistik
Beginn Promotion05/2015
Statusin Bearbeitung

Das Forschungsvorhaben beschäftigt sich mit den dynamischen Prozessen der grenzüberschreitenden Minderheitensprache Russinisch. Es werden Schwierigkeiten exakter sprachlicher, politisch-räumlicher wie auch ethnischer oder religiöser Grenzziehungen thematisiert. Russinisch eignet sich durch seine Lage zwischen Ost- und Westslavia als prononciertes Beispiel, um die Variablen Sprache, Raum und Identität in einer neuen kulturellen – sozialkonstruktivistischen – Dimension zu verbinden. Der Fokus der Untersuchungen liegt auf dem Grenzgebiet zwischen Südostpolen, der Ostslowakei und der Westukraine. Abhängig von linguistischen und extralinguistischen Faktoren werden die Dynamiken der Sprachkontaktprozesse durch eine Kombination von korpusanalytischen Methoden und Perzeptionsexperimenten – darunter draw-a-map tasks und listening tasks – erforscht. Strukturelle, sozio- sowie extralinguistische Faktoren für Sprachkontakt und Sprachwandel werden aus Laien- und Expertenperspektive identifiziert.

SprachenDeutsch, Englisch, Russisch, Ukrainisch, Russinisch, Spanisch
SchlüsselwörterRussinisch, Minderheitensprachen, Wahrnehmungsdialektologie, Sprachkontakt, Sprachwandel, Korpuslinguistik, Grenzen

Kontakt

Emailandrianna.schimon@slavistik.uni-freiburg.de
Telefon0761 203 8317
Raum02005
AdresseWerthmannstraße 14
Freiburg

Curriculum Vitae

Curriculum Vitae
05/2015 – heute: Wissenschaftliche Mitarbeiterin DFG-Projekt: „Russinisch als Staatsgrenzen überschreitende Minderheitensprache: Dynamische Prozesse“ (Friedrich-Schiller-Universität Jena/ Albert-Ludwigs-Universität Freiburg)

10/2014 – 04/2015: Studentische Hilfskraft an der Friedrich-Schiller-Universität Jena

10/2012 – 03/2015: 1. Staatsexamen Lehramt an Gymnasien Russisch/Geographie an der Friedrich-Schiller-Universität Jena

09/2012 – 03/2013: Praxissemester am Pestalozzi-Gymnasium Stadtroda

07/2009: Abitur am Henfling-Gymnasium Meiningen

Publikationen
Schimon, Andrianna & A. Rabus (2016): Isslidovanja rusyns’koho jazŷka yz pohljada vospryymatel’noji dialektolohiji. In: Dudášová, J. (Hrsg): Dynamické procesy v súčasnej slavistike. Zborník príspevkov z medzinárodnej vedeckej konferencie (3.-4.11.2016). Inštytut rusyn’skoho jazŷka i kulturŷ: Prjašiv

Rabus, A. & A. Schimon (2016): Na novŷch putjach isslidovanja rusyns’kŷch dialektu. Korpus rozhovornoho rusyns’koho jazŷka. In: Koporová, K. (Hrsg.): Rusyn’skŷj literaturnŷj jazŷk na Slovakiji. Zbornyk referativ z IV. Midžnarodnoho kongresu rusyn’skoho jazŷka (23.-25.09.2015). Inštytut rusyn’skoho jazŷka i kulturŷ: Prjašiv

Schimon, A. & A. Rabus (2016): Wahrnehmungsdialektologische Untersuchungen zum Russinischen in Zakarpattja am Beispiel der Region Chust. Zeitschrift für Slawistik, 61(3),201-432

Schimon, Andrianna (2015): Die Methode der Perceptual Dialectology und ihre Anwendung auf ostslawische Dia- und Soziolekte (unter besonderer Berücksichtigung des Russinischen). FSU Jena (Unveröffentlichte Abschlussarbeit)

Vorträge
Schimon, Andrianna (2015): „Neue Wege der Dialektforschung: Die Grenzdisziplin der Perceptual Dialectology in Anwendung auf das Russinische.“ In: Slawischer Sprachkontakt interdisziplinär (2015-05-22): Institut für Slawistik HU Berlin

Schimon, Andrianna (2015): „Na novŷch putjach isslidovanja rusynsʾkŷch dialektu. Korpus rozhovornoho rusynsʾkoho jazŷka.“ In: Ruynʾskŷj jazŷk na Slowakiji- 20. Rokiv kodyfikaciji. IV. Midžinarodnŷj kongres rusynʾskoho jazŷka (23.09.2015- 26.09.2015): Prešov

Schimon, Andrianna (2016): „Die Standardisierung des Russinischen.“ In: Standardisierungsgeschichte slavischer Sprachen (20.06.2016): Slavisches Seminar: Freiburg

Schimon, Andrianna (2016): „Korpus des gesprochenen Russinisch: Aufbau, Funktionen und Arbeitsweisen.“ In: Language Documentation, Corpus Building and Corpus-Based Studies. PhD Workshop on Methods in Language Documentation and Description (20.07-21.07.2016): Freiburg Research Group in Saami Studies





L’éponyme du succès serait pour nous de réussir à bâtir une relation de confiance avec nos clients. Toutefois, en tant qu' établissement dispensant des médicaments, notre pharmacie dans le respect de la loi, et dans le lit, un homme peut se sentir frustré et déprimé. Le Viagra est toujours considéré comme l'un des médicaments les plus intimes sur notre vie privée. Nous vous comprenons et c'est pour cela que nous vous offrons un large éventail de médicaments contre l'impuissance, y compris du Viagra dans notre pharmacie à des doses de 5, 10 et 20 mg. Cialis Générique https://pharmacie-hommes.fr/drugs/acheter-cialis-generique-en-ligne Les génériques contre l'impuissance fonctionnent avec l'ingrédient Tadalafil, c'est un fait établi. Cela fait du Cialis, l'une des drogues les plus intimes sur notre site, choisissez celle qui vous convient. Dans tous les cas, vos achats en ligne sont sauvegardés par une chaîne SSL cryptée.

Current research

DIS-AGREE (Grant: The European Campus „Seed Money“)

Das geisteswissenschaftliche Projekt aus der Linguistik steht unter der Leitung der Universität Freiburg und wird gemeinsam mit den Universitäten Basel, Haute-Alsace und Strasbourg umgesetzt. Information und Kontakt

Upcoming Events

Mittwoch, 30. Oktober 2019, 18:15-19:45 Uhr
La Lengua Bubi: resistencia, rehabilitación y empoderamiento (Vortragsreihe "Visibilizar lo invisible: lenguas indígenas del mundo iberorrománico")

Montag, 4. November 2019
Studi linguistici su corpora romanzi scritti e orali: selected papers dagli incontri DILEF/UNIBAS (Workshop)

News

Ab 1. Dezember 2018 stehen Ihnen als assoziierte ProfessorInnen unserer Schule Prof. Dr. Juan Ennis, U. La Plata / Buenos Aires; Prof. Dr. Mar Garachana, U. Barcelona, Prof. Dr. Elisabeth Gülich, U. Bielefeld und Prof. Dr. Michael B. Buchholz, I.P.U. Berlin als BetreuerInnen und/oder GutachterInnen zur Verfügung. Wir begrüßen die neuen KollegInnen in unserer Runde!

Am 15.Oktober 2018 wurde das Corpus Salcedo von Pieter Muysken veröffentlicht. Es wurde in Freiburg und Basel in Zusammenarbeit mit einem internationalen Team editiert und kann nun über das in Freiburg entwickelte Korpusverwaltungstool moca3 (Daniel Alcón) genutzt werden.

Scholarships

PhD Scholarships Hermann Paul Scholarships in Linguistics 2019

The Hermann Paul Scholarships in Linguistics 2019 in Basel went to Ye Ji Lee. Congratulations!

PhD Scholarships Hermann Paul Scholarships in Linguistics 2018

The Hermann Paul Scholarship in Linguistics 2018 in Basel went to Joelle Loew. Congratulations!

PhD Scholarships Hermann Paul Scholarships in Linguistics 2017

The Hermann Paul Scholarships in Linguistics 2017 in Basel went to Robert Reinecke and Valentina Saccone. Congratulations!

Hermann-Paul-Preis für herausragende Dissertationen

Seit Winter 2018 verleihen wir jährlich den Hermann-Paul-Preis für herausragende Dissertationen. 

Newsletter

Forschen
über
Ausbildungsstufen
und
Grenzen
hinweg