PhD Student

Johanna E. Gutowski Freiburg

Opferriten in den Anden Boliviens
Zur Bedeutung aktueller und kultureller Transformationsprozesse der bolivianischen andinen Lebensrealität

ErstbetreuerProf. Dr. Albrecht Buschmann (Universität Rostock)
ZweitbetreuerProf. Dr. Karoline Noack (Universität Bonn)
DisziplinRomanistik
Beginn Promotion06/2011
Statusin Bearbeitung

Im Dezember 2005 wurde Evo Morales Aima zum ersten indigenen Präsidenten Boliviens gewählt. Morales‘ Wahl stellte eine politische Zäsur dar, die entscheidende gesellschaftliche, politische und religiöse Transformationsprozesse nach sich zog.

Ziel der Dissertation ist die Analyse von Phänomenen des kulturellen Wandels, die auf die lange Geschichte der transkulturellen Beziehungen im Andenraum zurückzuführen sind. So soll die Verflechtung von Kultur, Religion und aktueller politischer Entwicklung im andinen Bolivien erforscht werden. Denn aus heutiger Sicht ist festzustellen, dass andine Riten wie bspw. das Trankopfer ch’alla den öffentlichen Raum auf eine neue Art prägen und ihm neue Bedeutungen verleihen. Kulturelle Inhalte wie das Trankopfer ch’alla unterliegen im gegenwärtigen Bolivien einem offenen Aushandlungsprozess. Die verschiedenen Faktoren dieses kulturellen Wandlungsprozesses wie eben die Herausbildung einer neuen politischen Realität, sind ebenfalls Untersuchungsgegenstand des Dissertationsprojektes.

Mit der Arbeit kann somit ein Beitrag zum Verständnis dynamischer Kulturkontaktsituationen geleistet werden, da die gesellschaftspolitischen Transformationsprozesse im Bolivien des 21. Jahrhunderts eine neue Dimension erreicht haben.

SprachenDeutsch, Spanisch, Englisch
ForschungsrichtungenReligionsethnologie, Ethnolinguistik, Sprachkontakt
SchlüsselwörterTranskulturation, cosmovisión andina, ch'alla, Bolivien, Opferriten, Trankopfer, Weltbild

Kontakt

Emailjohanna.gutowski@gmx.net
Telefon0381-498-2557
AdresseDoberaner Str. 115
Rostock



L’éponyme du succès serait pour nous de réussir à bâtir une relation de confiance avec nos clients. Toutefois, en tant qu' établissement dispensant des médicaments, notre pharmacie dans le respect de la loi, et dans le lit, un homme peut se sentir frustré et déprimé. Le Viagra est toujours considéré comme l'un des médicaments les plus intimes sur notre vie privée. Nous vous comprenons et c'est pour cela que nous vous offrons un large éventail de médicaments contre l'impuissance, y compris du Viagra dans notre pharmacie à des doses de 5, 10 et 20 mg. Cialis Générique https://pharmacie-hommes.fr/drugs/acheter-cialis-generique-en-ligne Les génériques contre l'impuissance fonctionnent avec l'ingrédient Tadalafil, c'est un fait établi. Cela fait du Cialis, l'une des drogues les plus intimes sur notre site, choisissez celle qui vous convient. Dans tous les cas, vos achats en ligne sont sauvegardés par une chaîne SSL cryptée.

Current research

DIS-AGREE (Grant: The European Campus „Seed Money“)

Das geisteswissenschaftliche Projekt aus der Linguistik steht unter der Leitung der Universität Freiburg und wird gemeinsam mit den Universitäten Basel, Haute-Alsace und Strasbourg umgesetzt. Information und Kontakt

Upcoming Events

Mittwoch, 30. Oktober 2019, 18:15-19:45 Uhr
La Lengua Bubi: resistencia, rehabilitación y empoderamiento (Vortragsreihe "Visibilizar lo invisible: lenguas indígenas del mundo iberorrománico")

Montag, 4. November 2019
Studi linguistici su corpora romanzi scritti e orali: selected papers dagli incontri DILEF/UNIBAS (Workshop)

News

Ab 1. Dezember 2018 stehen Ihnen als assoziierte ProfessorInnen unserer Schule Prof. Dr. Juan Ennis, U. La Plata / Buenos Aires; Prof. Dr. Mar Garachana, U. Barcelona, Prof. Dr. Elisabeth Gülich, U. Bielefeld und Prof. Dr. Michael B. Buchholz, I.P.U. Berlin als BetreuerInnen und/oder GutachterInnen zur Verfügung. Wir begrüßen die neuen KollegInnen in unserer Runde!

Am 15.Oktober 2018 wurde das Corpus Salcedo von Pieter Muysken veröffentlicht. Es wurde in Freiburg und Basel in Zusammenarbeit mit einem internationalen Team editiert und kann nun über das in Freiburg entwickelte Korpusverwaltungstool moca3 (Daniel Alcón) genutzt werden.

Scholarships

PhD Scholarships Hermann Paul Scholarships in Linguistics 2019

The Hermann Paul Scholarships in Linguistics 2019 in Basel went to Ye Ji Lee. Congratulations!

PhD Scholarships Hermann Paul Scholarships in Linguistics 2018

The Hermann Paul Scholarship in Linguistics 2018 in Basel went to Joelle Loew. Congratulations!

PhD Scholarships Hermann Paul Scholarships in Linguistics 2017

The Hermann Paul Scholarships in Linguistics 2017 in Basel went to Robert Reinecke and Valentina Saccone. Congratulations!

Hermann-Paul-Preis für herausragende Dissertationen

Seit Winter 2018 verleihen wir jährlich den Hermann-Paul-Preis für herausragende Dissertationen. 

Newsletter

Forschen
über
Ausbildungsstufen
und
Grenzen
hinweg