La Lengua Bubi: resistencia, rehabilitación y empoderamiento (Vortragsreihe "Visibilizar lo invisible: lenguas indígenas del mundo iberorrománico")

Dozent(en)Justo Bolekia Boleká (Universidad de Salamanca)
AnsprechpartnerSandra Schlumpf-Thurnherr
Emailsandra.schlumpf@unibas.ch
TerminMittwoch, 30. Oktober 2019, 18:15-19:45 Uhr
OrtSR 0105, Seminar für Iberoromanistik, Maiengasse 51, 4056 Basel
Webhttps://iberoromanistik.philhist.unibas.ch/de/event/details/visibilizar-lo-invisible-lenguas-indigenas-del-mundo-iberorromanico/

Bitte beachten Sie, dass kurzfristige Änderungen möglich sind, und informieren Sie sich vorgängig auf der Veranstaltungshomepage.

 

Die Vortragsreihe «Visibilizar lo invisible: lenguas indígenas del mundo iberorrománico» findet vom 18. September bis 4. Dezember 2019 jeweils mittwochs von 18:15-19:45 Uhr an der Universität Basel / Universität Bern statt.

Anlässlich des von den Vereinten Nationen ausgerufenen Jahrs der Indigenen Sprachen (Year of Indigenous Languages: https://en.iyil2019.org/) organisieren die Sektionen der Spanischen Sprachwissenschaft der Universitäten Basel und Bern eine gemeinsame Vortragsreihe. Eingeladene Spezialistinnen und Spezialisten werden uns verschiedene (meist eher unbekannte) indigene Sprachen der iberoromanischen Welt (Lateinamerika, Afrika, Asien) vorstellen und deren aktuelle soziolinguistische, sprachpolitische und kulturelle Bedeutung hervorheben. Die meisten Vorträge werden auf Spanisch gehalten, vereinzelt auf Englisch und Deutsch.

Alle interessierten Personen sind herzlich willkommen, an der gesamten Vortragsreihe oder auch nur an ausgewählten Vortragsabenden teilzunehmen!



Current research

DIS-AGREE (Grant: The European Campus „Seed Money“)

Das geisteswissenschaftliche Projekt aus der Linguistik steht unter der Leitung der Universität Freiburg und wird gemeinsam mit den Universitäten Basel, Haute-Alsace und Strasbourg umgesetzt. Information und Kontakt

Upcoming Events

Tuesday, 19th November, 9-12pm
"Linguists Anonymous" Writing Group

Mittwoch, 20. November 2019, 18:15-19:45 Uhr
Redefining endangerment and indigenousness. The case of Chabacano (Vortragsreihe "Visibilizar lo invisible: lenguas indígenas del mundo iberorrománico")

News

Ab 1. Dezember 2018 stehen Ihnen als assoziierte ProfessorInnen unserer Schule Prof. Dr. Juan Ennis, U. La Plata / Buenos Aires; Prof. Dr. Mar Garachana, U. Barcelona, Prof. Dr. Elisabeth Gülich, U. Bielefeld und Prof. Dr. Michael B. Buchholz, I.P.U. Berlin als BetreuerInnen und/oder GutachterInnen zur Verfügung. Wir begrüßen die neuen KollegInnen in unserer Runde!

Am 15.Oktober 2018 wurde das Corpus Salcedo von Pieter Muysken veröffentlicht. Es wurde in Freiburg und Basel in Zusammenarbeit mit einem internationalen Team editiert und kann nun über das in Freiburg entwickelte Korpusverwaltungstool moca3 (Daniel Alcón) genutzt werden.

Scholarships

PhD Scholarships Hermann Paul Scholarships in Linguistics 2019

The Hermann Paul Scholarships in Linguistics 2019 in Basel went to Ye Ji Lee. Congratulations!

PhD Scholarships Hermann Paul Scholarships in Linguistics 2018

The Hermann Paul Scholarship in Linguistics 2018 in Basel went to Joelle Loew. Congratulations!

PhD Scholarships Hermann Paul Scholarships in Linguistics 2017

The Hermann Paul Scholarships in Linguistics 2017 in Basel went to Robert Reinecke and Valentina Saccone. Congratulations!

Hermann-Paul-Preis für herausragende Dissertationen

Seit Winter 2018 verleihen wir jährlich den Hermann-Paul-Preis für herausragende Dissertationen. 

Newsletter

Forschen
über
Ausbildungsstufen
und
Grenzen
hinweg