Sprache und Körper in der Interaktion (Ringvorlesung Sprache und Kommunikation)

Dozent(en)Stefan Pfänder (Freiburg, Romanistik)
AnsprechpartnerHeike Behrens
Emailheike.behrens@unibas.ch
Termin19. März 2019, 16-18 Uhr
OrtKollegienhaus, Hörsaal 118, Petersplatz 1, Basel
Webhttp://www.hpsl-linguistics.org/1440

Sprache und Körper in der Interaktion

Während der Körper in vielen Traditionen der Linguistik kaum eine Rolle spielt, entstehen derzeit vielfältige neue Arbeitsfelder und Methoden, die es erlauben, Sprache UND Körper gemeinsam in den Blick zu nehmen. 

Die Vorlesung möchte daher den folgenden drei Fragen nachgehen:

1. Kann uns ein Blick in die Tradition der Linguistik Aufschluss darüber geben, weshalb der Körper aus dem Gegenstandsbereich der Sprachwissenschaft so lange ausgeschlossen wurde? 

2. Welche jüngeren Entwicklungen gibt es in der Sprachwissenschaft, die den Körper dank neuer Technologien und Messmethoden (bspw. Motion trackingmit Blender & Veo) für Untersuchungen von Sprache in der Interaktion ernst nehmen? Haben diese Bemühungen etwas gemeinsam? Welchen Herausforderungen müssen sich diese Studien stellen?

3. Welche neuen Arbeitsfelder und Erkenntnishorizonte öffnen sich derzeit, da die Linguistik stärker als bisher mit anderen wissenschaftlichen Disziplinen wie bspw. der Psychosomatik und der Bindungsforschung in Dialog geht?

 

Implikationen/Anwendungsgebiete/Bezüge zu anderen Vorträgen innerhalb der RVL:

  • Rolle der Körperlichkeit/ des Embodiments in der Sprachwissenschaft (Mondada, Dankel)
  • Anwendung sprachwissenschaftlicher Methoden auf weitere Anwendungsgebiete, insbesondere Medizin (s.a. Gülich, Pick)

News

Die HPSL bietet zum Herbstsemester 2019 ein Stipendium für Doktorand/innen in Basel. Bewerbungsschluss ist der 17.April 2019. Weitere Informationen finden Sie hier.

Wir freuen uns, Sie zu unserem 10-jährigen Jubiläum einladen zu dürfen!

Ab 1. Dezember 2018 stehen Ihnen als assoziierte ProfessorInnen unserer Schule Prof. Dr. Juan Ennis, U. La Plata / Buenos Aires; Prof. Dr. Mar Garachana, U. Barcelona, Prof. Dr. Elisabeth Gülich, U. Bielefeld und Prof. Dr. Michael B. Buchholz, I.P.U. Berlin als BetreuerInnen und/oder GutachterInnen zur Verfügung. Wir begrüßen die neuen KollegInnen in unserer Runde!

Am 15.Oktober 2018 wurde das Corpus Salcedo von Pieter Muysken veröffentlicht. Es wurde in Freiburg und Basel in Zusammenarbeit mit einem internationalen Team editiert und kann nun über das in Freiburg entwickelte Korpusverwaltungstool moca3 (Daniel Alcón) genutzt werden.

Hermann-Paul-Preis für herausragende Dissertationen

Seit Winter 2018 verleihen wir jährlich den Hermann-Paul-Preis für herausragende Dissertationen. 
Weitere Informationen zur Verleihung 2019 finden Sie in Kürze hier.

Gastwissenschaftler

Scholarships

PhD Scholarships Hermann Paul Scholarships in Linguistics 2019

The call for the Hermann Paul Scholarship in Linguistics 2019 in Basel is now open. Find more information here

PhD Scholarships Hermann Paul Scholarships in Linguistics 2018

The Hermann Paul Scholarship in Linguistics 2018 in Basel went to Joelle Loew. Congratulations!

PhD Scholarships Hermann Paul Scholarships in Linguistics 2017

The Hermann Paul Scholarships in Linguistics 2017 in Basel went to Robert Reinecke and Valentina Saccone. Congratulations!

Upcoming Events

23. April 2019, 16-18 Uhr
Schreiben als soziale Praxis – Textroutinen als Indikatoren der Schreibsozialisation (Ringvorlesung Sprache und Kommunikation)

26. April 2019, 14.00-15.30 Uhr
Lo spazio dell`io. Pronomi personali e dimostrativi nei Canti di Leopardi (Gastvortrag)

Newsletter

Forschen
über
Ausbildungsstufen
und
Grenzen
hinweg