Prof. em. Dr. Jürgen Trabant (Vortrag) „Weltansichten: Wilhelm von Humboldt und die Sprachen der Welt“

Dozent(en)Hermann Paul Centrum für Linguistik (HPCL)
Termin9. Mai 2017, 18 Uhr c.t.
OrtHaus zur Lieben Hand, Großer Saal Löwenstr. 16, Freiburg

Hermann Paul-Vorlesung 2017

Prof. em. Dr. Jürgen Trabant

(Humboldt-Universität zu Berlin)

 

„Weltansichten: Wilhelm von Humboldt und die Sprachen der Welt

 

am Dienstag, 9. Mai 2017, 18 Uhr c.t.

 

Haus zur Lieben Hand, Großer Saal

Löwenstr. 16, Freiburg

 

Jürgen Trabant schreibt zu seinem Vortrag: Durch die Begegnung mit dem Baskischen wird Wilhelm von Humboldt zum Sprachwissenschaftler. Diese merkwürdige Sprache beschäftigt ihn so sehr, dass er zweimal ins Baskenland reist. Von da an gibt es kein Halten mehr: Humboldt stürzt sich geradezu in die Sprachen der Welt. Er plant ein Werk zum Griechischen. Er sammelt Materialien zu den amerikanischen Sprachen, die er strukturell zu beschreiben versucht. Er lernt immer neue Sprachen. Zum Sanskrit, zum Chinesischen, zu den ägyptischen Hieroglyphen legt er Studien vor. Schließlich widmet er sein Hauptwerk der Kawi-Sprache auf der Insel Java und den austronesischen Sprachen. Humboldt ist aber vor allem als Philosoph der Sprache bekannt, weniger als empirischer Linguist. Der Vortrag versucht zu zeigen, wie das linguistische Projekt des „vergleichenden Sprachstudiums“, also einer enzyklopädischen Deskription der Sprachen der Welt, zusammenhängt mit der tiefen philosophischen Reflexion über Sprache, deren Zentrum die Sprachen als „Weltansichten“ ausmachen. Die Linguistik hat allen Grund, den 250. Geburtstag Humboldts als eines ihrer Gründerväter zu feiern.


News

HPCL, HPSL and the GRK 1624 gratulate Bernd Kortmann and his team (Katja Roller und Marten Juskan) on winning the Instructional Development Award 2016. Awarded was the project “FREDDIE (FReiburg English Dialect Database for Instruction and E-learning) – Eine multimediale Plattform für forschendes, korpusbasiertes Lernen.”
If you want to learn more about the project, click here (German version).
The online version of FRED (“Freiburg English Dialect Corpus”) is accessible on the website of the UB Freiburg.

The HPSL was attributed the official Eucor - The European Campus label.

TV-Beitrag (Komi mit russischen Untertiteln) über das Komi-Dokumentationsprojekt der Freiburg Research Group in Saami Studies

Junge Forscher statt alte Studenten (Bericht, uni'campus, 03/2014)

Halten Graduiertenschulen was sie versprechen? (Ute Schulze und Valentin Klotzbücher, Forschung&Lehre 5/14

Pilotstudie Ausbildungs- und Karrierewege Hermann Paul School of Linguistics: Abschlussbericht

Newsletter Issue no. 6: Deutsch

Newsletter Issue no. 5: Deutsch

Newsletter Issue no. 4: English

Newsletter Issue no. 3: English

Newsletter Issue no. 1&2: German English

Scholarships

PhD Scholarships Hermann Paul Scholarships in Linguistics 2014

The Hermann Paul Scholarships in Linguistics 2014 in Freiburg went to Sonya Kinsey and Uliana Schöller. Congratulations!

The Hermann Paul Scholarships in Linguistics 2014 in Basel went to Carolina Spiegel and Burak S. Tekin. Congratulations!

PhD Scholarship Promotionskolleg Empirische Linguistik (PEL) 2014

The PEL scholarship 2014 went to Hanna Thiele. Congratulations!

Upcoming Events

29.-30. Mai 2017
Frequency Information in Speech Perception (Workshop)

June 2017
Achieving Synchrony in the Moving Arts and Body Therapies: Capoeira, Climbing, Yoga and Shiatsu (Workshop)